Aktuelles

Adventstreffen am 09.12.2018

Zur Fortführung des diesjährigen Herbsttreffens kamen am zweiten Advent, dem 09.12.2018, etwa 10 Agricolaner im Georgius-Agricola-Gymnasium zusammen. Zwei Stunden wurden der weiteren Planung des Agricolanerjubiläums im Jahr 2019 sowie der Neugliederung von Satzung und Leitbild gewidmet.

 

Weiterlesen …

Herbsttreffen der Agricolaner am 22.09.2018

„Geschrieben, gelacht, geplant“ hieß es beim diesjährigen Herbsttreffen der Agricolaner am 22. September 2018 im Gymnasium Glauchau. Nachdem sich gegen 15 Uhr alle 12 Teilnehmer in der Schule eingefunden hatten, die ersten Tassen Kaffee getrunken und einige leckere selbstgebackene Muffins gegessen waren, ging es direkt los: In vier Arbeitsgruppen wurden die unterschiedlichsten Themen zu aktuellen Projekten und anstehenden Terminen der Agricolaner besprochen.

Weiterlesen …

Ein Agricolaner berichtet…

…heute mit Thomas Buhl

Bild Thomas Buhl

Mittlerweile besteht der Club der Agricolaner aus 115 Mitgliedern. Alle haben eines gemeinsam: Sie haben ihr Abitur am Georgius-Agricola-Gymnasium absolviert. Doch was sie unterscheidet, ist der Weg, den sie nach ihrem Schulabschluss gegangen sind. Heute erzählt uns Thomas Buhl über seinen bisherigen Werdegang seit seinem Abitur 1984 und zeigt, dass es sich lohnen kann, beruflich einen neuen Weg einzuschlagen.

 

Eric Bach:

Was hat sich seit Deinem Abitur getan?

 

Thomas Buhl:

Ich habe von 1972 bis 1980 die damalige Pestalozzioberschule (Gebäude des heutigen Agricola-Gymnasiums) besucht und war dann von 1980 bis zum Abitur 1984 in der damaligen EOS (heutige Europäische Grundschule) in der Lindenstraße.

Mit dem Abi habe ich mich an der damaligen TH Karl-Marx-Stadt (später TU Chemnitz) beworben und hatte eine Zusage für ein Studium der Informationstechnik in der Tasche.

Weiterlesen …

Hochschulbuddies im Einsatz am 11.01.2018

Buddyprogramm_2018Auch dieses Jahr haben wir den Schülerinnen und Schülern der Oberstufe des GAG die Möglichkeit gegeben, einige unserer Mitglieder am „Tag der offenen Hochschultür“ im Rahmen unseres Hochschulbuddy-Programms zu begleiten.

Am 11.01.2018 haben sich mehrere Agricolaner als Ansprechpartner zur Verfügung gestellt und dieses Angebot wurde von einigen Schülern genutzt. Kai-Uwe Zschau war an der Westsächsischen Hochschule Zwickau unterwegs und hat einen Schüler mit dem Campus vertraut gemacht und ihm wichtige Punkte zum Studium erklärt. Louisa Helbig war mit interessierten Schülern an der Universität Leipzig unterwegs. Sie saßen mit einer Kommilitonin zusammen und konnten den Schülern bei vielen Fragen hilfreiche Antworten geben.

Weiterlesen …

Ein Agricolaner berichtet …

… heute mit Katharina Stoll

Foto_Katharina_Stoll

Mittlerweile besteht der Club der Agricolaner aus 115 Mitgliedern. Alle haben eines gemeinsam: Sie haben ihr Abitur am Georgius-Agricola-Gymnasium absolviert. Doch was sie unterscheidet, ist der Weg, den sie nach ihrem Schulabschluss gegangen sind. Heute erzählt uns Katharina Stoll über ihren bisherigen Werdegang und erklärt uns dabei, dass sich Umwege lohnen, da der direkte Weg nicht immer der Erkenntnisreichste ist.

 

Eric Bach:

Du hast 2013 am GAG dein Abitur erhalten. Was hat sich seitdem getan?

Katharina Stoll:

Direkt nach dem Abitur hatte ich ehrlich gesagt erst einmal genug vom ständigen Schulbank drücken und habe mir ein Jahr Zeit genommen, um ins Ausland zu gehen. Gelandet bin ich schließlich im Rahmen eines Au-Pair-Aufenthaltes in Princeton, New Jersey. So hatte ich auch gleich die Möglichkeit, die USA zu bereisen.

Weiterlesen …

Herbsttreffen der Agricolaner am 23.09.2017

Nach dem erfolgreichen 1. Herbstworkshop 2016 fand am 23.09.2017 unser 2. Herbstworkshop statt.
Die zwölf anwesenden Agricolaner eröffneten das Treffen mit einer kleinen, gemütlichen Vorstellungsrunde bei Kaffee und Kuchen. Wir teilten uns danach in zwei Gruppen auf, um mit dem Workshop zu beginnen.

Weiterlesen …

Feierliche Aufnahme neuer Agricolaner des Abiturjahrgangs 2017

In diesem Jahr bekundeten 11 Abiturientinnen und Abiturienten ihr Interesse am Club der Agricolaner.

Im Rahmen ihrer Zeugnisausgabe am 17.06.2016 überreichte ihnen Sven Tissen feierlich die Aufnahmeurkunde. Wir heißen unseren Zuwachs herzlich willkommen und freuen uns auf eine rege Zusammenarbeit.

Weiterlesen …

Ein Agricolaner berichtet …

… heute mit Robin Hölzel

 

img_1655

Pünktlich zu unserem 3. Newsletter ergriff wieder eines unserer Mitglieder die Initiative, uns in Form eines Interviews einen kurzen Einblick in seinen Alltag zu gewähren. Diesmal berichtet Robin Hölzel von seiner beruflichen Umorientierung, seinen zahlreichen Erfahrungen im Sport-Bereich sowie seinem Engagement für den Club der Agricolaner.

_______________________________

Eric Bach:
Du hast vor vier Jahren am GAG dein Abitur erhalten. Wie ging es dann bei dir weiter?

Robin Hölzel:
Nun, zunächst wollte ich gern ins Studentenleben starten und habe dann direkt nach dem Abi begonnen, Lehramt für Sport, Mathematik und Deutsch zu studieren. Daraus wurde aber nichts und ich wollte mich mit etwas Abstand zum Abi ohnehin neu orientieren. Da Sport in meinem Leben eine große Rolle spielt, entschied ich mich 2015 für eine Ausbildung zum Sport- und Fitnesskaufmann. Nebenbei arbeitete ich dann auch schon als Reha- und Fitnesstrainer, Ernährungsberater und Kursleiter. Mit dieser Ausbildung bin ich bis heute beschäftigt. Gelegentlich kommen dann noch Wochenend-Jobs als Barkeeper dazu, um noch etwas Geld zu verdienen. Weiterlesen …

Berufsorientierungsmesse am 26.03.2017

Wir Agricolaner präsentierten uns in diesem Jahr mit unserem bewährten Konzept aus Infostand und Vortragsangebot auf der dritten Studienorientierungsmesse des Georgius-Agricola-Gymnasiums. Insgesamt neun Agricolaner aus verschiedensten Bereichen vertraten den Club mit vielen Einzelgesprächen und Vorträgen. Herzlichen Dank allen Teilnehmern für eurer Engagement! Weiterlesen …

Agricolaner zu Besuch bei Elternabenden

Unser Club der Agricolaner besteht aktuell aus 124 Mitgliedern. Das ist eine recht beachtliche Zahl! Dennoch sind wir stets bestrebt unser Netzwerk zu erweitern. Mit diesem Thema beschäftigte sich auch eine der Workshop-Gruppen während unseres Herbsttreffens im vergangenen Jahr. Weiterlesen …